Die Stiftung Marienstift ist ein etablierter Träger in der Altenhilfe. Sie betreibt das Marienstift in München und das Pater-Rupert-Mayer-Heim in Bad Tölz. Mit etwa 200 Mitarbeitenden fördert und pflegt die Stiftung in diesen beiden Einrichtungen 260 Menschen im Alter.  

 

 
Als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts wird sie seit ihrer Gründung durch ehrenamtliche Stiftungsräte geführt. Die Stiftung dient unmittelbar und ausschließlich mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken. Die Absicht, Gewinn zu erzielen, ist ausgeschlossen.

Die Stiftung Marienstift ist dem Caritasverband der Erzdiözese München und Freising als Spitzenverband angeschlossen.

Ein weiteres Heim der Stiftung Marienstift befindet sich in München.

 

Stiftungsvorstand: Gisela Deuerlein-Bär (Bildmitte)

stellvertretender Stiftungsvorstand: Herr Erwin Dürr (ganz rechts)

Arnold Wilmsen; Hubert Liebl; Klaus Kirschenhofer; Josef Müller; Günther Haunschild (Ehrenmitglied), Erwin Dürr (von links nach rechts);

nicht abgelichtet: Herr Dr.Florian Kirschenhofer; Herr Dr. Roland Rausch