Eine räumliche und vollends schöne Umgebung wirkt immer wohltätig auf die Gesellschaft.
 (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Entsprechend dieser Aussage liegt uns ein gepflegtes, freundliches und geschmücktes Wohnumfeld sehr am Herzen.

Mit unserem Hauswirtschaftskonzept wollen wir das Angebot der Hauswirtschaft in unserer Einrichtung darstellen. Hier ein Auszug:

Das eigene Zimmer erachten wir als das „Hoheitsgebiet“ eines jeden Bewohners. Durch die persönliche und individuelle Möblierung erkennt der Mitarbeiter, dass seine Dienstleistung, trotz einer organisatorisch-sachlichen Planung, Handhabung und Ergebnisqualität, in dem persönlichen Umfeld, in dem persönlichen Kontext eines jeden einzelnen Bewohners stattfindet.

Die Dienstleistung Reinigung hat daher die persönlichen Eigenheiten und Vorstellungsinhalte des einzelnen Bewohners zu hinterfragen und zu respektieren. Bewohner werden nicht auf ein vorbestimmtes und sachlich begründbares Reinigungsmuster festgeschrieben.

Die Wertvorstellungen von Ordnung und/oder Unordnung sind vor dem Hintergrund des betroffenen Bewohners zu definieren.

Die Wertmaßstäbe der betreuten Generation sind von jedem Mitarbeiter, auch hinsichtlich seines Empfindens nach Reinlichkeit, Sauberkeit, Aufgeräumtheit, Ordnung oder Unordnung zu achten.

Die Ziele der hauswirtschaftlichen Versorgung sind u.a.:

  • Reinigung fördert das Wohlbefinden des einzelnen Bewohners.
  • Reinigung respektiert persönliche Wertmaßstäbe und Ordnungsprinzipe des einzelnen Bewohners. 
  • Wahrung der Intimsphäre der Bewohner.
  • Beachtung von individuellen Tagesabläufen und Ruhe- und Schlafzeiten.
  • Reinigung unterstützt den Pflegeprozess und sichert durch die Ergebnisqualität eine hohe Pflegequalität.
  • Reinigung geht pfleglich mit dem persönlichen Eigentum der Bewohner um und trägt somit zum Werterhalt bei.
  • Reinigung trägt bei, das Erscheinungsbild der Person in seiner Umwelt zu stützen: durch saubere Hilfsmittel, wie Rollator, Rollstuhl, Gehhilfen und Schuhe.
  • Reinigung ist Teil der indirekten Öffentlichkeitsarbeit und prägt das Image vorort.
  • Mitarbeiter der Reinigung sind Bezugspersonen zu den Bewohnern und erbringen eine personen- und sachbezogene Dienstleistung in Kontakt.
  • Mitarbeiter der Reinigung stehen mit den Mitarbeitern der Pflege hinsichtlich der Weitergabe von unüblichen Verhaltensbeobachtungen des Bewohners (Wohlsein, Empfindungsbekundungen, Gesundheitliche Auffälligkeiten, Verhaltensänderungen).
  • Förderung von Eigeninitiative von Bewohnern hinsichtlich der Ermöglichung der Ausübung eigener Reinigungstätigkeiten bzw. der Mithilfe.
  • Beachtung von Wünschen und Gewohnheiten.
  • Sicherstellung einer gepflegten Umwelt in der gesamten Einrichtung (Sauberkeit aller Räume, Mobiliar und Gerätschaften, Pflege von Pflanzen und Dekorationen.
  • Bündelung von Reinigungstätigkeiten um den Servicecharakter der Hauswirtschaft zu stärken und die Pflege von pflegefremden Tätigkeiten zu entlasten.   

Sämtliche Reinigungstätigkeiten der Appartements sowie der Fensterreinigung sind im Heimentgelt enthalten.


Das Hauswirtschaftskonzept umfasst insbesondere die Leistungs- und Funktionsbereiche sowie die bewohnernahe Versorgung:

  • Lebensmittelproduktion und Speisenbereitstellung
  • Hauswirtschaftliche Betreuung und Versorgung
  • Gebäudedienste (Reinigung, Glasreinigung)
  • Spülküche
  • Hol- und Bringdienste
  • Entsorgung von Wertstoffen und Restmüll
  • Textillogistik
  • Hausmeisterdienste (Gebäude, Inventar, Grünflächenpflege und Winterdienst)
  • Servicedienste gegenüber Bewohner und als unterstützende Tätigkeit zur Sicherung des Dienstleistungsschwerpunktes Pflege
  • Sonderveranstaltungen

Das ausführliche Hauswirtschaftskonzept kann gerne eingesehen werden.